So eine Wüstenwanderung bedarf einer gründlichen Vorbereitung

Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise nach Marokko einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate nach Einreise gültig ist. Touristen können sich in Marokko bis zu drei Monaten ohne Visum aufhalten.

Die marokkanische Währung ist der Dirham. Dirham-Beträge dürfen grundsätzlich weder ein-noch ausgeführt werden. Du kannst problemlos am Flugplatz Geld tauschen und in Marokko auch an Automaten Geld abheben (dafür solltest du bei der Bank die Karte vorher freischalten lassen).

Weitere Reiseinfos findest du auf der Webseite der Deutschen Botschaft in Rabat.

Als Wüstenreise-Gepäck bitte sind Schalenkoffer nicht so gut geeignet, weiche Reisetaschen oder Rucksäcke lassen sich viel besser in den Packtaschen der Kamele verstauen. Du kannst aber deinen Schalenkoffer für die Dauer der Wanderung in Zagora im Hotel deponieren.

Das Wohlbefinden auf der Reise hängt auch von gut ausgewählter Ausrüstung ab. Hier eine Packliste zur Orientierung.